360 Grad Feedback

Die Führungs- und Servicequalitäten ihrer Leistungsträger zu fördern wird für Unternehmen immer bedeutsamer. Die Wirkung des Verhaltens einer Person lässt sich durch ein Feedback-Instrument besonders nachvollziehbar aufzeigen und in gezielte Schlussfolgerungen und Maßnahmen übersetzen.

Beim USP-D 360 Grad Feedback sind strukturierte und schriftliche Rückmeldungen ausgewählter Personengruppen die Informationsquelle für den Feedbacknehmer. Kollegen, Mitarbeiter, Vorgesetzte, Kunden und Lieferanten erleben den Feedbacknehmer in unterschiedlichen Situationen und Kontexten. Ihr Feedback lässt ein umfassendes Bild entstehen, wie das Verhalten des Feedbacknehmers wirkt. Diesem Fremdbild wird das Selbstbild des Feedbacknehmers gegenüber gestellt.

 .

 .

USP-D bietet das 360 Grad Feedback als integrativen Gesamtprozess an. Dieser Komplettservice umfasst alle Prozessschritte: Diese können bei der Zielklärung im Abgleich mit der Unternehmensstrategie und der Definition Ihrer Leistungskriterien beginnen. Ebenso – wenn die Leistungskriterien bereits entwickelt wurden – übernehmen wir für Sie die Konzeption des Fragebogens und aller Begleitmaterialien. Das USP-D online-Instrument wird am Corporate Design Ihres Unternehmens entlang entwickelt und auf Ihre Unternehmenssprache(n) abgestimmt. Unser Service umfasst die gesamte Betreuung, die Datenerfassung, die Datenaufbereitung und die Interpretation sowie die Rückführung der Ergebnisse und die Entwicklung von Lösungsmaßnahmen.

 .

 .

Besondere Wirksamkeit erfährt das 360 Grad Feedback in seiner Aufarbeitung: Das Coachinggespräch auf Basis des Ergebnisreports und das Debriefing Meeting für den Feedbacknehmer und sein Team sind die Hebel für Verhaltensänderung und Entwicklung.

 

USP-D 360 GRAD FEEDBACK  IM ÜBERBLICK

Ziele für den Feedbacknehmer und sein Umfeld: Individuelle Potenzialanalyse, Optimierung der Führungseffektivität, Identifikation von Lernfeldern und Konfliktursachen, Teamentwicklung, Stärkung der internen Kooperationen und Schnittstellenmanagement

Ziele für die Organisation: Strategische Verankerung von aktuellen und zukünftig wirksamen Führungskompetenzen, Bildungsbedarfsplanung, Stärkung der Feedbackkultur

Zielgruppe: Einzelpersonen vom Top Management über Führungskräfte mittlerer Ebenen bis hin zu Vertriebsmitarbeitern oder Projektleitern; Bereiche und Teams wie interne Serviceeinheiten, Stabstellen, Unternehmenseinheiten

Indikation: Bedarfsdefinition vor Entwicklungsprogrammen, als strukturierter Feedbackprozess bei arbeitsbezogenen Verhaltensauffälligkeiten, zur Erhebung von Konflikthintergründen und Unstimmigkeiten im Arbeitsablauf, zur Implementierung unternehmensweiter Kompetenzkriterien und zur Erarbeitung von Spielregeln und Optimierung der Zusammenarbeit

Formate: Internetbasierter Fragebogen, Hybridanwendung auf Wunsch, skalierte Fragen und Eingabeoptionen für freie Rückmeldungen

Methodik: unternehmens- und kompetenzspezifische Definition des Fragebogens, Realisierung des USP-D 360 Grad Feedback über eine Internet Plattform (die externe Plattform ermöglicht Anonymität und Neutralität), Reporterstellung durch einen USP-D Coach, Auswertungsgespräch mit dem USP-D Coach, Transfersicherung durch moderierte Debriefingmeetings mit Stakeholdergruppen

 

IHR NUTZEN DURCH USP-D 360 GRAD FEEDBACK

  • Besondere Wirksamkeit und hohe Akzeptanz im Ergebnis durch inhaltlichen Aufbau auf Ihre spezifischen Werte/Leistungskompetenzen
  • Ressourcensparender Einsatz und qualitativ hochwertiger Output sichern das unschlagbare Kosten-/Nutzen-Verhältnis des USP-D 360 Grad Feedback
  • Qualitätsvorsprung durch eigene Forschung und Entwicklung
  • USP-D Kernkompetenz in der Übersetzung Ihres Kompetenzkataloges in gezielte Handlungsoperanden

 

WARUM USP-D?

  • Fachliche Expertise in Aufbau, Durchführung und Ergebnisaufarbeitung durch langjährige Begleitung
  • Die USP-D Forschung im 360 Grad Feedback zeigt weitreichende Hebelwirkungen und Entwicklungspotenzial für die gesamte Organisation auf.
  • Die USP-D Umsetzungserfahrung zeigt, wie das 360 Grad Feedback als Personalentwicklungsinstrument gleichzeitig die Kultur der Organisation wirkungsvoll verändert.
  • Die Anpassung des Instruments an Ihre unternehmensspezifischen Erfolgskompetenzen und die Umsetzung durch erfahrene USP-D Coachs erhöht die Wirksamkeit.

 

USP-D PRODUKTE ZU DIESEM THEMA

360 Grad Feedback Group ReportDer 360 Grad Feedback Group Report aggregiert Einzelfeedbacks eines 360 Grad Projektes nach definierten Kriterien.und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für die strategische HR-Arbeit.

 

 

 

USP-D WHITE PAPERS ZU DIESEM THEMA

USP-D 360 Grad Feedback Group ReportIn ihrem neuen White Paper 360 Grad Feedback Group Report zeigen Gerhard Liska und Petra Schulte auf, wie die Ergebnisse aus den 360 Grad Feedback Reports einer Gruppe verdichtet werden können mit Blick auf den Nutzen, die Ergebnisse aus einer Metaperspektive zu interpretieren.

 

 

 

USP-D White Paper "360 Grad Feedback und Mitarbeiterbefragung"360 Grad Feedback und Mitarbeiterbefragung von von Fabian Hoffmann
360 Grad Feedback und Mitarbeiterbefragung sind Instrumente, um Orientierung zu geben. Die konkreten Ziele in KMU und Konzernen sind vielfältig.

 

 

 

USP-D White Paper "360 Grad Feedback - Prozessdesign und Implementierung"360 Grad Feedback – Prozess-Design und Implementierung von Ernst Oberdorfer
360 Grad Feedback ist ein geeignetes Instrument zur Optimierung der Führungsleistung, Kooperation, Teamarbeit, Feedbackkultur durch individuelles Design.

 

 

 
USP-D White Paper "360 Grad Feedback versus Assessment Center"360 Grad Feedback versus Assessment Center von Ernst Oberdorfer
360 Grad Feedback und Assessment Center sind höchst erfolgreiche Tools im Pool der Personalentwicklungsinstrumente. Das White Paper schildert die vorteilhaften Einsätze zu unterschiedlichen Anlässen.

 

 

 

USP-D ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

Screenshot_360 den Schrecken nehmenUSP-D Blogartikel „Dem 360 Grad Feedback Prozess den Schrecken nehmen von Carmen Klann. Die Auflistung einiger Ängste oder Widerstände vor dem 360 Grad Feedback aus unterschiedlichen Blickwinkeln zeigt die Vielschichtigkeit der Herausforderung.