360 Grad Feedback Group Report

360 Grad Feedback Group ReportDas Bedürfnis der Unternehmen, Potenziale von Führungskräften und Mitarbeitern optimal zu nutzen, nimmt beständig zu. Daher steigen die Anforderungen an den Mehrwert von Instrumenten der Potenzialanalyse und Eignungsdiagnostik. Unternehmen stehen vor der Herausforderung, nach Instrumenten zu suchen, die – zusätzlich zu der Beurteilung von Einzelpersonen – auch Aussagen über die Organisationsperformance als Ganzes treffen und dadurch Mehrwert generieren.

360 Grad Feedback ist ein solches Instrument der Potenzialdiagnostik. Wie lässt sich hier, über die Aussagen zum Verhalten der teilnehmenden Feedbacknehmer hinaus Mehrwert generieren?

Der USP-D 360 Grad Feedback Group Report kumuliert Einzelreports einer zuvor definierten Gruppe und interpretiert die Ergebnisse aus einer Metaperspektive. Dadurch wird die individuelle Performance des Feedbackteilnehmers enger mit der Team- und Organisationsperformance vernetzt.

Unterschiedliche Bereiche in Organisationen werden hinsichtlich ausgewählter Fragestellungen zueinander in Beziehung gesetzt und geclustert. Die Analysefelder des Group Reports werden gemäß den Kundenbedürfnissen adaptiert. Dies kann beispielsweise ein konkretes Managementteam sein. In diesem Zusammenhang geht es oft um Teamentwicklung und Vertrauensaufbau. Dies kann aber auch eine Organisationseinheit als Ganzes sein. Dann stehen stärker Aspekte wie die gemeinsame Führungskultur im Blickpunkt. In allen Fällen entwickeln wir ein konkretes Entwicklungsportfolio, welches Hypothesen und Empfehlungen beinhaltet.

 .

USP-D 360 GRAD FEEDBACK  GROUP REPORT IM ÜBERBLICK

Der Prozessverlauf umfasst mehrere Schritte. Nach dem Durchlauf der individuellen 360 Grad Feedbacks schließen sich die Phasen des Debriefings und der Definition des Group Reports an. Dies geschieht in Abstimmung mit dem Management Team / dem HR Management des Kunden. Anschließend erfolgt die Erstellung des Group Reports sowie der Transfer davon abgeleiteter Maßnahmen. Die abschließende Reviewphase dient der Reflexion des Gesamtablaufes.

360° Feedback Group Report Prozessverlauf

  • Ziele für das Team / die evaluierte Gruppe (Teamebene):  Fokus – Aufbau von Vertrauen und Commitment. Potenzialanalyse, Optimierung der Teamperformance und -kultur, Identifikation von Lernfeldern und Konfliktursachen, Teamentwicklung, Stärkung der internen Kooperationen und Schnittstellenmanagement.
  • Ziele für die Organisation: Fokus – Aufbau von Verständnis und Wachstumsorientierung. Stärkung/Bildung der Unternehmenskultur, Informationen über Organisationsperformance, strategische Verankerung von aktuellen und zukünftig wirksamen Führungskompetenzen, Bildungsbedarfsplanung, Stärkung der Feedbackkultur.
  • Zielgruppe: Top Management, Bereiche und Teams wie Managementteams, interne Serviceeinheiten, Stabstellen, Unternehmenseinheiten.
  • Indikation: Implementierung unternehmensweiter Kompetenzkriterien, Check-Up aus strategischer HR-Perspektive.
  • Formate: Kumulierter Feedbackreport auf Kundenwunsch nach Bereichen, Regionen, Funktionen, Positionen, Teams, Kompetenzen sortierbar, basierend auf unternehmensspezifischen 360 Grad Feedback Fragebogen und Kompetenzen.

 .

IHR NUTZEN DURCH USP-D 360 GRAD FEEDBACK GROUP REPORT

Die Auseinandersetzung mit unseren Kunden in der Definition und der Wirkung ihrer Group Reports zeigt die folgende mögliche Einsatzbereiche und Nutzengenerierung.

  • Sammelergebnisse ermöglichen ein besseres Verständnis über einzelne Bereiche innerhalb der Gesamtorganisation. Erfolgsbarrieren auf der Meta-Ebene werden identifiziert.
  • HR eröffnen sich dadurch strategische Steuermöglichkeiten im Hinblick auf verschiedene Parameter beispielsweise Führungskultur, Feedbackkultur oder die Verankerung organisationsweiter Erfolgskompetenzen.
  • Individuelle Führungsperformance wird mit der Entwicklung der Organisation nachhaltiger verlinkt. Führungskräfte werden sich ihrer Rolle als Change Agent stärker bewusst.
  • Prozesse der Vertrauensbildung, Teamentwicklung und Commitment innerhalb hierarchischer Führungsebenen werden initiiert.
  • Kulturschaffende Wirkung: Basis für Kultur-Kampagnen zu beispielsweise Vertrauen, oder Klima.

 

WARUM USP-D?

  • Fachliche Expertise in Aufbau, Durchführung und Ergebnisaufarbeitung durch langjährige Begleitung unterschiedlicher Kunden.
  • Die USP-D Forschung im 360 Grad Feedback zeigt weitreichende Hebelwirkungen und Entwicklungspotenzial für die gesamte Organisation auf.
  • Die USP-D Umsetzungserfahrung zeigt, wie das 360 Grad Feedback als Personalentwicklungsinstrument gleichzeitig die Kultur der Organisation wirkungsvoll verändert.
  • Die Anpassung des Instruments an Ihre unternehmensspezifischen Erfolgskompetenzen und die Umsetzung durch erfahrene USP-D Coachs erhöht die Wirksamkeit.
  • USP-D bietet Expertise und Erfahrung in der Umsetzung auf internationalem Niveau und in interkulturellem Kontext.

 .

USP-D PRODUKTE ZU DIESEM THEMA

360-Grad-FeedbackBeim USP-D 360 Grad Feedback sind strukturierte und schriftliche Rückmeldungen ausgewählter Personengruppen die Informationsquelle für den Feedbacknehmer. Kollegen, Mitarbeiter, Vorgesetzte, Kunden und Lieferanten erleben den Feedbacknehmer in unterschiedlichen Situationen und Kontexten. Ihr Feedback lässt ein umfassendes Bild entstehen, wie das Verhalten des Feedbacknehmers wirkt. Diesem Fremdbild wird das Selbstbild des Feedbacknehmers gegenüber gestellt.

 

 

USP-D WHITE PAPERS ZU DIESEM THEMA

USP-D 360 Grad Feedback Group ReportIn ihrem neuen White Paper 360 Grad Feedback Group Report zeigen Gerhard Liska und Petra Schulte auf, wie die Ergebnisse aus den 360 Grad Feedback Reports einer Gruppe verdichtet werden können mit Blick auf den Nutzen, die Ergebnisse aus einer Metaperspektive zu interpretieren.

 

 

 

USP-D White Paper "360 Grad Feedback und Mitarbeiterbefragung"360 Grad Feedback und Mitarbeiterbefragung von von Fabian Hoffmann
360 Grad Feedback und Mitarbeiterbefragung sind Instrumente, um Orientierung zu geben. Die konkreten Ziele in KMU und Konzernen sind vielfältig.

 

 

 

USP-D White Paper "360 Grad Feedback - Prozessdesign und Implementierung"360 Grad Feedback – Prozess-Design und Implementierung von Ernst Oberdorfer
360 Grad Feedback ist ein geeignetes Instrument zur Optimierung der Führungsleistung, Kooperation, Teamarbeit, Feedbackkultur durch individuelles Design.

 

 

 

.
USP-D White Paper "360 Grad Feedback versus Assessment Center"360 Grad Feedback versus Assessment Center von Ernst Oberdorfer
360 Grad Feedback und Assessment Center sind höchst erfolgreiche Tools im Pool der Personalentwicklungsinstrumente. Das White Paper schildert die vorteilhaften Einsätze zu unterschiedlichen Anlässen.

 

 

 

USP-D ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

Screenshot_360 den Schrecken nehmenUSP-D Blog Dem 360 Grad Feedback Prozess den Schrecken nehmen von Carmen Klann. Die Auflistung einiger Ängste oder Widerstände vor dem 360 Grad Feedback aus unterschiedlichen Blickwinkeln zeigt die Vielschichtigkeit der Herausford