Offenes Führungsprogramm

Führungsprogramm„KANN ICH FÜHRUNG LERNEN?“

Diese Frage bewegt insbesondere Menschen, die eine Führungsposition übernehmen sollen oder dies bereits getan haben. Die Antwort zu dieser Frage ist ein klares „Ja“. Es bedeutet, den eigenen Erfahrungs- und Wissenshintergrund vor den vier Kompetenzfeldern Fach-, Methoden-, Sozial- und Antriebskompetenz im Hinblick auf die spezifischen Anforderungen der Rolle der Führungskraft zu reflektieren, zu erweitern und zu polieren.

 .
Das Führungsprogramm der USP-D bietet den Schlüssel dazu. Zielsetzung ist einerseits die Vorbereitung auf die Übernahme von Führungsverantwortung, andererseits die Stärkung in der bereits bestehenden Führungsrolle.

 .

DAS FORMAT

Das Format der Entwicklung ist das Gruppen-Coaching. Eine Gruppe von bestehenden und zukünftigen Führungskräften geht gemeinsam durch fünf Module von je 2,5 Tagen (siehe Abb. 1).
Der individuellen und professionellen Entwicklung des Einzelnen wird viel Aufmerksamkeit und Raum gegeben. Der Startpunkt dazu ist eine Führungskompetenzanalyse mit der Leadership Potenzial Evaluation (LPE). Dieser Online-Fragebogen liefert die Grundlage für einen individuellen Entwicklungsreport und ein zweistündiges Feedbackgespräch mit dem Coach des Programms. In diesem Gespräch werden die Entwicklungsziele definiert.
In der Wechselwirkung mit gruppendynamischen Reflexions- und Arbeitsprozessen entstehen verbindliche Offenheit, gegenseitiges Vertrauen und Stärkung innerhalb der Gesamtgruppe.

USP-D Führungsprogramm

Abbildung 1: Schematischer Überblick über das USP-D Führungsprogramm

 

In jedem Modul wird besonderes Augenmerk auf das Erstellen eines individuellen Portfolios an Führungstechniken („Mein persönlicher Führungswerkzeugkoffer“) sowie auf die Frage zur Umsetzung im eigenen Arbeitsumfeld gelegt. Der Programmcoach begleitet die Gruppe durchgehend und ist damit zentraler und persönlicher Ansprechpartner. Themenexperten erweitern in den einzelnen Modulen die fachliche Expertise und bringen zusätzliche Sichtweisen  ein. Die hohe Erfahrungsorientierung, beispielsweise in der praktischen Arbeit mit Pfeil und Bogen oder in Achtsamkeitspraxis, bietet einen zusätzlichen Anreiz und sorgt für die notwendige Verbindung von Herz, Hirn und Hand. Das gesamte Programm ist nach den neuesten Erkenntnissen der Neurobiologie und der Aktionsforschung entwickelt.

 .
Die Module bauen thematisch aufeinander auf und fokussieren folgende Themen:

18.-20.02.2016   Modul 1: Gemeinschaft schaffen

  • Einstieg
  • Führung als bewusste Entscheidung
  • Vertrauen entwickeln
  • Partnerorientierte Kommunikation

19.-21.05.2016   Modul 2: Mich selbst verstehen

  • Selbstführung: Eigene Denk- und Handlungsmuster
  • Persönliche Führungsvision
  • Rollenverständnis als Führungskraft

08.-10.09.2016   Modul 3: Den Rahmen setzen

  • Führungsstile
  • Zielorientierung
  • Teamführung

15.-17.12.2016   Modul 4: Andere inspirieren

  • Emotionale Faktoren in der Führung
  • Die Führungskraft als Coach
  • Umgang mit Konflikten

09.-11.02.2017   Modul 5: Meine Umwelt gestalten

  • Die eigene Organisation gestalten
  • Umgang mit Widerstand
  • Abschluss

 

USP-D FÜHRUNGSPROGRAMM IM ÜBERBLICK

Zielgruppe: Führungskräfte mit wenig bis mittlerer Erfahrung, Neueinsteiger in einer Führungsposition

Methodik:

  • Format Gruppen-Coaching – Lernen in einer Gruppe Gleichgesinnter mit viel Austausch und Feedback
  • Balancierte Mischung aus thematisch orientiertem Input, Reflexion, Feedback, Diskussion und erfahrungsgeleiteten Aktivitäten
  • Peer-Arbeit, Vor- und Nachbereitung der Teilnehmer
  • Arbeit an und mit konkreten Praxisfällen der Teilnehmer

 

IHR NUTZEN DURCH USP-D FÜHRUNGSPROGRAMM

als Teilnehmer

  • gesteigerte Selbstführung – Selbstverpflichtung – Selbstverantwortung
  • Kreierung inspirierender Führungsvisionen
  • Entwicklung einer authentischen Haltung zu Führung
  • Steigerung der eigenen Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit in der Rolle als Führungskraft
  • erprobte und schnell einsetzbare Führungswerkzeuge
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmenden

 

für das Unternehmen

  • Effektive Führungskräfteentwicklung für kleine und mittlere Unternehmen ohne interne Führungsakademien oder –programme
  • Erhöhung der Führungsperformance und damit Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen
  • Effektive Mitarbeiterförderung und Laufbahnplanung
  • Stützung und Entwicklung von Top Performance

 

ORGANISATORISCHES ZUM USP-D FÜHRUNGSPROGRAMM

Teilnehmer

Die Teilnehmer kommen aus unterschiedlichen Organisationen und sind Führungskräfte mit wenig bis mittlerer Erfahrung beziehungsweise Neueinsteiger in ihrer Funktion.

 

Coaches/TrainerGerhard Liska

Die Coaches und Trainer verfügen über umfangreiche Coaching- und Beratungserfahrung im internationalen Kontext an und sind langjährig erfahrene Führungskräfte.

Gerhard Liska führt das Programm als Gruppencoach. Die einzelnen Module werden themenspezifisch von einem weiteren Coach/Trainer mit einem spezifischen inhaltlichen Fokus unterstützt.

 

Organisatorisches

Die diagnostische Bestandsaufnahme (LPE) zu Beginn ist ein web-basierter Fragebogen (Zeitaufwand ca. 45 Minuten) gefolgt von einem persönlichen 2-stündigen Rückmeldegespräch.

Die Module finden in Seminarhotels in Ostösterreich und Süddeutschland statt und dauern jeweils von Donnerstag 13:00 bis Samstag 17:00. Die durchgehende Anwesenheit ist erforderlich.

 

Anmeldemodalität

Zur Anmeldung ist ein persönliches Gespräch mit dem Leiter der Ausbildung notwendig, sowie ein Lebenslauf und ein Letter of Intent, in dem Sie Ihre konkrete berufliche Situation, Beweggründe für die Teilnahme und Erwartungen in Bezug auf den Lehrgang beschreiben.
Die Programmkosten umfassen die diagnostische Bestandsaufnahme einschließlich schriftlichem Report und 2-stündigem Rückmeldegespräch sowie die Kosten für insgesamt 12,5 Trainingstage.
Übernachtungs-, Verpflegungskosten sowie An- und Abreise sind vom Teilnehmer zu tragen und werden direkt vor Ort mit dem Hotel verrechnet. Die Reservierung (Einzelzimmer) erfolgt durch USP-D.

WARUM USP-D?

  • Führungskräfteentwicklung ist eine Kernkompetenz von USP-D.
  • USP-D selbst sowie die am Programm beteiligten Coaches und Themenexperten bringen umfangreiche Erfahrung in der Konzeption und Implementierung von Führungskräfteentwicklungsprogrammen mit.
  • Die hohe Erfahrungsorientierung und das Format des Gruppen-Coachings unterscheiden das USP-D Führungsprogramm von vielen anderen Entwicklungsprogrammen am Markt.

 

Cover_Führungsprogramm_FolderFolder „Führungsprogramm“ zum Download

 

 

 

 

 

USP-D PRODUKTE ZU DIESEM THEMA

Führungskräfteentwicklung_TopExUSP-D Führungskräfte-Entwicklung für Executive Manager bietet den vertrauensvollen Austausch in einer Gruppe Lernender. Ihr hoher Qualitätsanspruch verlangt neben Wissen, Konzepten und Arbeitsansätzen auch sehr persönliche Wachstumsschritte. Das USP-D Führungskräfte-Entwicklungs-Programm bietet den exklusiven Rahmen, das vertrauensvolle Netzwerk und den induktiven Reflexionsprozess, nach dem diese Top Manager suchen.

 

Führungskräfte Entwicklung ManagerDie USP-D Führungskräfte-Entwicklung für Manager adressiert die Kompetenzidentifikation und das Design von Führungskräfte-Entwicklungs- und Karriere-Programmen als wichtige Bausteine einer strategisch orientierten Führungskräfte-Entwicklung, um die Strategieumsetzung der Unternehmensleitung zu unterstützen, geeignete Talente und Potenziale im Management zu identifizieren und zu fördern und die Attraktivität des Unternehmens gerade auch für seine Leistungsträger sichtbar zu machen.

 

Nachwuchsführungskräfte-EntwicklungDie USP-D Führungskräfte-Entwicklung für Talente wird konsequent auf die Führungsleitlinien des Unternehmens und den Bedarf der Zielgruppe hin entwickelt und verankert diese somit in dieser Generation.

 

 

 

USP-D WHITE PAPERS ZU DIESEM THEMA

USP-D_Cover_WP_Gruppen Coaching vs Team CoachingGruppen-Coaching versus Team-Coaching von Gerhard Liska und Petra Schulte
Gruppen-Coaching und Team-Coaching sind zwei wichtige Instrumente der Führungskräfte- und Organisationsentwicklung. Die jeweiligen Spezifika und besonderen Potenziale beider Formate werden dabei oft gemischt und auch verwechselt, weshalb eine genaue Differenzierung notwendig ist. Die methodisch-theoretische Verortung vor dem individual- und gruppenpsychologischen Hintergrund und die konkrete Anwendung sowie ihr praktischer Nutzen stehen hierbei im Zentrum. Dazu werden zwei Fallbeispiele verglichen, die die Gemeinsamkeiten und Unterschiede verdeutlichen.

White Paper Gruppen-Coaching auf VorstandsebeneEin Gruppen-Coaching-Programm auf Vorstandsebene von Petra Schulte
Gruppen-Coaching auf Vorstandsebene findet Anwendung bei Unternehmen im Wandlungsprozess. Das Whitepaper beschreibt praxisnah alle Prozessschritte.

 

 

White Paper Gruppencoaching mit MethodenmixGruppen-Coaching mit Methodenmix  von Petra Schulte
Gruppen-Coaching setzt bei der Entwicklung der Führungskräfte auf die Vernetzung, die Reflexion und auf unternehmensrelevante Lerninhalte.

 

 

 

USP-D White Paper "Führungskräfte-Entwicklung für Advanced Manager"Führungskräfte-Entwicklung für Advanced Manager  von Walther Baumgartner

Gruppencoaching für erfahrene Führungskräfte – Fallstudie aus der Perspektive des Coachs.

 .

 

  .

USP-D FACHARTIKEL ZU DIESEM THEMA

Artikel "Gruppen-Coaching auf Vorstandsebene"

Artikel Gruppen-Coaching auf Vorstandsebene“, Coaching Magazin 2/2013.

Der Artikel von Petra Schulte beschreibt die Zielgruppe, die Hintergründe und den Nutzen eines mehrjährigen Gruppen-Coaching-Programms im Top-Management-Segment.

 

Artikel "Gruppen-Coaching mit Methodenmix"Artikel ‚Gruppencoaching mit Methodenmix für Nachwuchsführungskräfte‘, Coaching Magazin 4/2011.

Der Praxis-Bericht von Petra Schulte beleuchtet das Programm für Nachwuchsführungskräfte der OMV Gas & Power GmbH.

.

 

USP-D VORTRAGSMATERIAL ZU DIESEM THEMA

Slides Gruppen-Coaching mit MethodenmixVortragsfolien „Gruppencoaching mit Methodenmix am Beispiel der OMV Gas & Power, Österreich“, 9. Kongress für Wirtschaftspsychologie am 18. und 19. Mai 2012 in Potsdam von Petra Schulte

 

DGFP_GruppencoachingUSP-D war Teil des Rahmenprogramms der DGFP-Fachtagung Personalentwicklung 2012 in Berlin. Petra Schulte stellte mit einem Vortrag ein Praxisbeispiel zum Thema Gruppencoaching –  Ein Lernformat zur Führungskräfteentwicklung und Zukunftsgestaltung in Unternehmen vor.

.

 

USP-D VIDEOS ZU DIESEM THEMA

Gruppen-CoachingInterview und ein einstündiger Vortrag „Gruppen-Coaching von Führungskräften im Top Management am Beispiel der OMV Gas & Power, Österreich“ von Petra Schulte.

 

 .gsprozess. Das Whitepaper beschreibt praxisnah alle Prozessschritt