HR Strategie-Workshop

Eine gelungene HR-Strategie greift die Unternehmensvision und -strategie gezielt auf und überführt diese in passgenaue Instrumentarien und Maßnahmen am Bedarf der Organisation entlang. Im Idealfall führt der Weg über Personalplanung, Personalmarketing, Recruiting, Onboarding und nicht zuletzt über die Personalentwicklung zu einer nachhaltigen HR Strategie.

Der Personalzyklus betrachtet in einem Phasenbild die wesentlichen Aspekte des Personalmanagements (s. Abb. unten) und führt in der Regel zu einem Handlungsimpuls, der zur Organisation passt und daraus folgerichtig abgeleiteten Maßnahmen. Um entsprechende und nachvollziehbare Handlungsempfehlungen in die Vorstände oder Geschäftsführungen zu transportieren, braucht es zusätzliche Übersetzungshilfen und Interpretationsleistungen durch HR. Der HR-Strategie-Workshop hilft HR, die strategischen Konsequenzen und Wachstumsperspektiven systematisch einzuordnen, zu bewerten und somit die schnelle Akzeptanz im Unternehmen vorzubereiten.

USP-D_Personalzyklus

 

Diesen Definitions- und Übertragungsprozess sicher zu stellen, ist das Ziel des USP-D HR Strategie-Workshops.
In einem kompakten Workshopformat und unter USP-D Moderation verdichten sich Ergebnisse rasch und wirksam. Orientierung und Vertrauen werden gestiftet und befähigen zur motivierten Umsetzung. Dabei zielt der USP-D HR Strategie-Workshop auf die Klarheit und Überzeugungskraft passender Strategien ab, die bereits in ihrem Design die weitere konsequente Umsetzung vorbereiten.

 .

USP-D HR STRATEGIE WORKSHOP IM ÜBERBLICK

Ziele:

1. Überprüfung bestehender Strategien: Unternehmen verfolgen zu jeder Zeit eine strategische Ausrichtung und handeln ihr entsprechend. Dies gilt auch für eine schlüssige HR Strategie. Wichtig erscheint auch hier, sie in regelmäßigen Abständen auf die Stichhaltigkeit in Bezug auf Umfeld und Unternehmensziel sowie ihre Konsistenz und innere Widerspruchsfreiheit zu überprüfen.

2. Weiterentwicklung/ Anpassung von Strategien: Der demografische Wandel, der Fachkräftemangel und gestiegener Marktdruck erfordern häufige Anpassungsleistungen und hohen Planungsaufwand im Personalbereich. Immer häufiger wird HR adressiert, wenn es darum geht, die Veränderungsbereitschaft der Belegschaft mit vorzubereiten und zu unterstützen. Das externe Umfeld des Unternehmens verändert sich stetig durch sprunghafte Entwicklungen (Technologien, Gesetze, Wertvorstellungen, Wettbewerber) und gibt Anlass zur Anpassung von Strategien. Intern gibt die Neuzuordnung von Ressourcen oder ihr Wegfall einen wichtigen Impuls zur strategischen Umorientierung.

3. Neuentwicklung von Strategien: Die Notwendigkeit für den strategischen Neustart ergibt sich in den meisten Fällen bei der Neugründung von Unternehmen, im Zusammenhang mit Mergern, Joint Ventures und oft auch bei einem Eigentümer- oder Managementwechsel. Im Falle von Start-Ups oder KMUs unterstützt eine wirkungsvolle HR-Strategie den Prozess der Regelimplementierungen und schafft Voraussetzungen für eine klare und strukturierte Personalarbeit.

Zielgruppe:

  • Personalentwickler, Recruiter
  • Geschäftsführung/Vorstand
  • Steuerkreise

Zielunternehmen:

  • Konzerne
  • Teilbereiche von Konzernen
  • Mittelständische Unternehmen
  • Start-Up Unternehmen

Methodik:

  1. Auftragsklärung: In jedem Anlassfall klärt der USP-D Strategieberater mit dem Auftraggeber zu Beginn den Auftrag in einer eindeutigen Projektformulierung. Hierzu gehört auch die Klärung der Strategieebene, auf der sich das Projekt bewegt.
  2. Auswahl relevanter Informationen: Der USP-D Berater und der Projektmanager stellen zusammen, welche vorhandenen bzw. notwendigen Schlüsselinformationen für eine zutreffende Situationsbeschreibung benötigt werden.
  3. Analyse der strategischen Ausgangslage: Die methodische Analysekompetenz des Beraters ist ein entscheidender Vorteil. Die strategische Ausgangslage wird unter externem und internem Blickwinkel durchgeführt.

 

IHR NUTZEN DURCH USP-D STRATEGIEBERATUNG

  • Standortbestimmung mit zielgenauer Ist-Soll-Analyse
  • Auftragsklärung hinsichtlich projektierter Vorgehensweise (Rahmen, Ressourcen, evtl. Budget)
  • Zielklärung hinsichtlich Prozess- und Ergebniszielen
  • Orientierung über den Scope und die Auswahl der passenden Instrumente

 

WARUM USP-D?

Erfahrene USP-D Strategieberater sorgen für methodische Sauberkeit, größtmögliche Einbindung und klare Positionierungen und sichern damit das Gesamtergebnis.

USP-D zielt auf Wirksamkeit. Der Berater sieht seinen Erfolg darin, das unternehmensinterne HR-/Strategie-Team in seiner Lösungskompetenz zu stärken. Die beste HR Strategie entsteht aus dem Team heraus unter Einbindung von Business Vertretern.

Bereitstellung und Evaluierung von strategischem und praxiserprobtem HR Know-how, das sich jedem externen Benchmark stellt.

Begünstigung aller internen Strukturen, die das Wachstum Ihres Unternehmens beschleunigen und Ihre Autonomie stärken (Human Capital).