Sales 360 Grad Feedback

360-Grad-Feedback

Das USP-D Sales360 ist für alle Mitarbeiter geeignet, die im direkten Kundenkontakt agieren. Beurteilt wird das Verhalten des Vertriebsmitarbeiters. Die Auswertung zeigt Optimierungsbereiche auf, die durch Verhaltensänderungen bewirkt werden können.
Im Gegensatz zur klassischen Kundenbefragung erhebt das USP-D Sales360 nicht nur die harten Faktoren, wie die Kundenzufriedenheit und Kundenerwartungen, sondern darüber hinaus die weichen Faktoren. Im Zentrum stehen der persönliche Umgang mit dem Kunden, dessen Bindung an den Vertriebsmitarbeiter und die Betreuungsqualität.

Die 360 Grad Feedback Betrachtung zeigt aus verschiedenen Perspektiven, wo die Erwartungen des Umfeldes vom gezeigten Verhalten abweichen: Kunden, der/die Vorgesetzte, Kollegen und interne Lieferanten, wie Marketing und Produktion, geben Feedback, das kumuliert und mit dem Selbstbild abgeglichen wird.
Aus dem Gesamtbild entstehen Empfehlungen für die individuelle Weiterbildung.

USP-DSales360

 

IHR NUTZEN DURCH USP-D SALES360

  1. Der Fragebogen wird kundenspezifisch angepasst. Wir setzen uns mit unseren Kunden zu ihren Anforderungen an den Vertrieb auseinander.
  2. Durch den Abgleich zwischen Selbst- und Fremdbild werden blinde Flecken identifiziert und minimiert.
  3. Das Ergebnis bietet eine optimale Grundlage zur systematischen Entwicklung des einzelnen Vertriebsmitarbeiters.
  4. Die Einbindung relevanter Stakeholder führt zu klaren Erwartungen an den Umgang miteinander.
  5. Kunden und Mitarbeiter erkennen, dass das Unternehmen Wert auf eine gute Kundenbeziehung legt.
  6. Das USP-D Sales360 baut Vertrauen als Grundlage langfristiger Kundenbeziehungen auf.

 

USP-DSales3602
Anlassfälle:
1. Die Vertriebsorganisation will sich neu ausrichten und identifizieren, wo der Kundenbedarf liegt.
2. Einzelne Vertriebsmitarbeiter wollen in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt werden.
3. Eine Vertriebsorganisation oder ein Verkaufsteam will als Gruppe ihre Ergebnisse optimieren. Die Gesamtauswertung, der 360 Grad Feedback Group Report, verdeutlicht übergeordnete Verhaltenstendenzen und Umfeldeinflüsse.

 

USP-D SALES360 IM ÜBERBLICK

  • Der Fragebogen wird in Zusammenarbeit mit dem Kunden erstellt.
  • Die Feedbackgeber sind externe Kunden, interne Lieferanten, Kollegen und der/die direkte(n) Vorgesetzte(n).
  • Alle Feedbackgeber beantworten ca. 40-80 Fragen zum Verhalten und Arbeitsansatz des Vertriebsmitarbeiters.
  • Der Vertriebsmitarbeiter beantwortet zum Abgleich des Selbst- und Fremdbildes ebenfalls die vorgegebenen Fragen.
  • Die Gegenüberstellung der 360 Grad Antworten führt zu einem kongruenten Bild über die verkäuferischen, beraterischen und strategisch bindenden Leistungen des jeweiligen Vertriebsmitarbeiters.
  • Ein USP-D Consultant arbeitet mit dem Vertriebsmitarbeiter die Ergebnisse Im Feedbackgespräch auf und erstellt mit ihm einen individueller Entwicklungsplan.
  • Wir empfehlen eine zusammenfassende Auswertung aller USP-D Sales360 Ergebnisse als 360 Grad Feedback Group Report. Dieser zeigt übergeordnete Entwicklungsfelder und Auffälligkeiten, die eher dem System als der Einzelperson zuzuordnen sind.

 

Rahmenbedingungen:

Das USP-D Sales360 soll zum Kundenunternehmen, seinen Geschäftsgegenständen und zu den Kernprozessen passen. In der Fragebogenentwicklung binden wir die Geschäfts- oder Vertriebsleitung ein.

Die aktive Mitgestaltung des Managements schafft Akzeptanz für den 360 Grad Feedback Prozess und schärft den Fokus aller Beteiligten.

Die transparente Kommunikation über den Anlass und die Ergebnisse erhöhen den Erfolg des USP-D Sales360.

 

WARUM USP-D?

  • Optimale Verzahnung von personaldiagnostischen Methoden und der darauf aufbauenden Entwicklung passgenauer Weiterbildungsangebote
  • Langjährige Erfahrung in der Durchführung von 360 Grad Feedback
  • auf die Anforderungen im Vertrieb angepasster 360 Grad Feedback Prozess zur optimalen Weiterentwicklung von Vertriebsmitarbeitern

 

 

USP-D PRODUKTE ZU DIESEM THEMA

360-Grad-FeedbackBeim USP-D 360 Grad Feedback sind strukturierte und schriftliche Rückmeldungen ausgewählter Personengruppen die Informationsquelle für den Feedbacknehmer. Kollegen, Mitarbeiter, Vorgesetzte, Kunden und Lieferanten erleben den Feedbacknehmer in unterschiedlichen Situationen und Kontexten. Ihr Feedback lässt ein umfassendes Bild entstehen, wie das Verhalten des Feedbacknehmers wirkt. Diesem Fremdbild wird das Selbstbild des Feedbacknehmers gegenüber gestellt.

 

360 Grad Feedback Group ReportDer 360 Grad Feedback Group Report aggregiert Einzelfeedbacks eines 360 Grad Projektes nach definierten Kriterien.und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für die strategische HR-Arbeit.

 

 

 

USP-D ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

Screen_Sales360

Schon lange suchen Vertriebsorganisationen und Dienstleister nach differenzierter Erfolgsmessung und Feedbackinstrumenten für ihre Außendienstmitarbeiter und Verkäufer. Ob im Service oder in der Geschäftsabwicklung: Mitarbeiter im Kundenkontakt wollen sehr genau wissen, worauf ihr Erfolg basiert und wie sie ihn positiv beeinflussen können. Der Blogartikel Sales360 – die wirksame, passgenaue Vertriebsunterstützung von Petra Schulte ist als PDF Download verfügbar.

 

Screenshot_360 den Schrecken nehmenUSP-D Blogartikel „Dem 360 Grad Feedback Prozess den Schrecken nehmen“ von Carmen Klann. Die Auflistung einiger Ängste oder Widerstände vor dem 360 Grad Feedback aus unterschiedlichen Blickwinkeln zeigt die Vielschichtigkeit der Herausforderung.

 

 

USP-D WHITE PAPERS ZU DIESEM THEMA

USP-D 360 Grad Feedback Group ReportIn ihrem neuen White Paper 360 Grad Feedback Group Report zeigen Gerhard Liska und Petra Schulte auf, wie die Ergebnisse aus den 360 Grad Feedback Reports einer Gruppe verdichtet werden können mit Blick auf den Nutzen, die Ergebnisse aus einer Metaperspektive zu interpretieren.

 

 

USP-D White Paper "360 Grad Feedback und Mitarbeiterbefragung"360 Grad Feedback und Mitarbeiterbefragung von von Fabian Hoffmann
360 Grad Feedback und Mitarbeiterbefragung sind Instrumente, um Orientierung zu geben. Die konkreten Ziele in KMU und Konzernen sind vielfältig.

 

 

 

USP-D White Paper "360 Grad Feedback - Prozessdesign und Implementierung"360 Grad Feedback – Prozess-Design und Implementierung von Ernst Oberdorfer
360 Grad Feedback ist ein geeignetes Instrument zur Optimierung der Führungsleistung, Kooperation, Teamarbeit, Feedbackkultur durch individuelles Design.

 .

 .

 .
USP-D White Paper "360 Grad Feedback versus Assessment Center"360 Grad Feedback versus Assessment Center von Ernst Oberdorfer
360 Grad Feedback und Assessment Center sind höchst erfolgreiche Tools im Pool der Personalentwicklungsinstrumente. Das White Paper schildert die vorteilhaften Einsätze zu unterschiedlichen Anlässen.