Talent Management

Talent-Management-2_1Der Blick von mittelständischen Unternehmen und Konzernen richtet sich immer stärker auf strategische Ansätze von Talent Management. Das Zusammenspiel von Personalmarketing, Personalrecruiting und Personalentwicklung und die darin verankerten Instrumente gehören genau miteinander abgestimmt, geordnet und sinnvoll verzahnt, um wirkungsvolle und dauerhafte Effekte zu erzeugen. Neben der frühzeitigen Identifikation der Talente stehen vor allem deren Bindung für die Organisation und ihre gezielte Förderung im Mittelpunkt, damit Schlüsselfunktionen im Sinne einer erfolgreichen Nachfolgeplanung auch künftig besetzt werden können.

USP-D unterstützt bei der Entwicklung des roten Fadens im Talent Management: Neben der Definition der strategischen Ausrichtung – beispielsweise durch einen HR Strategie Workshop – stehen Instrumente der Potenzialanalyse am Anfang des Prozesses: 360 Grad Feedback (bei jungen Führungskräften) bzw. Development Center/Dynamische Assessment Center oder auch Management-Appraisals.

Potenzialformate wie der Orientierungsworkshop im Talent Management unterstützen die Talente bei ihrer Standortbestimmung und der Reflexion der eigenen Entwicklungswege. Die Führungskräfte-Entwicklung für Talente als Kurz- oder Jahresprogramm ist speziell zugeschnitten auf Potenziale, die sich für Führungslaufbahnen empfehlen und unter diesen Aspekten zielgerichtet gefördert werden sollen. Sie wird konsequent auf die jeweiligen Führungsleitlinien des Unternehmens und den Bedarf der Zielgruppe hin entwickelt und verankert diese somit in der neuen Führungsgeneration.

Gleichrangig neben der Entwicklung zur Führungskraft steht oft die „inoffizielle“ Zielsetzung: die interne Vernetzung der High Potentials zu fördern. Die Absolventen solcher Führungskräfte-Entwicklung für Talente berichten auch nach Jahren, wie sehr sie ihre Wirksamkeit im Unternehmen durch die Verlässlichkeit ihres so gewonnenen Netzwerks steigern konnten.

 

USP-D TALENT MANAGEMENT IM ÜBERBLICK

Ziel: strategisches Zusammenwirken von Personalmarketing, Personalrecruiting und Personalentwicklung; wirkungsvolle Unterstützung bei Nachfolgeregelungen, Bildung eines Talentpools zur optimierten Besetzung von organisationsweiten Schlüsselpositionen, verbesserte Mitarbeiterbindung, Netzwerkbildung unter den Talenten, Karriereentwicklung an den Karrierepfaden des Unternehmens entlang: Spezialisten/Führungskräfte/Projektmanager.

Zielgruppen: Junge Fach-, Führungskräfte und Projektmanager, die sich aufgrund ihrer Potenziale und Leistungen für eine weiterführende Laufbahn empfehlen und  gezielt gefördert werden sollen; Manager, die bereits erste Führungsverantwortung übernommen haben oder in einen größeren Verantwortungsbereich wechseln (z.B. Teamführung), ggf. auch Projektmitarbeiter, die in Projektleitungsfunktionen wachsen.

Zielunternehmen: Konzerne und Mittelständler, die eine Gruppe von Talenten ähnlichen Alters oder Erfahrungshintergrunds definieren können.

Indikation: Talent Management als wesentlicher Baustein der gesamtheitlichen, strategischen Personalentwicklung, zur Talentidentifikation im gesamten Unternehmen, vor oder direkt nach Wachstumsschritten der Organisation, zum gezielten Aufbau eines internen Netzwerkes von Führungskräften als Zukunftsgestalter des Unternehmens, als Employer Branding: Bindung der jungen Talente an die Organisation, zur Kulturentwicklung und Vertiefung des Verständnisses für den Charakter der Organisation.

Formate: Potenzialanalyse – Development Center, Dynamisches Assessment Center, Management Appraisal, Entwicklung – Potenzialentwicklungsformate wie der Orientierungsworkshop, kontinuierliche Begleitung durch das Jahresprogramm der Nachwuchs-Führungskräfteentwicklung. Die jungen Nachwuchsführungskräfte vernetzen sich, bilden eine gemeinsame Zielgruppe mit eigener Identität und vertiefter Identifikation mit der Organisation.

USP-D Führungskräfte-Entwicklung für Talente gewinnt ihre Kraft und messbare Transferleistung immer aus dem zentralen Coaching-Element. Theorie-Input wird regelmäßig reflektiert. Peer-Coaching, Gruppen-Coaching und Einzel-Coaching Elemente vertiefen die Auseinandersetzung und den Transfer in den Arbeitsalltag. Theorie und praktische Umsetzung gehen ineinander über.

Methodik: induktives Lernen, Rollenübungen, Reflexionsaufgaben, Transferaufgaben, Case Studies und Übernahme von inhaltlicher Verantwortung durch fokussierende Vorbereitung, Gruppenarbeiten, Outdoor- und Action Learning, Projektarbeiten im Jahresprogramm, Kamingespräche mit Senior Managern oder Gastmanagern anderer Unternehmen runden den Benchmark positiv ab, bieten Input und steigern die Freude am eigenen Wachstum.

 

IHR NUTZEN DURCH USP-D TALENT MANAGEMENT

  • Junge Talente identifizieren sich mit der Idealkultur der Organisation und werden ihre Botschafter. Sie übernehmen Commitment und gestalten die Zukunft.
  • Die Maßnahmen im USP-D Talent Management werden im Design exakt auf Ihr Unternehmen abgestimmt und projektiert aufgesetzt.
  • Nachhaltige Identifikation und Förderung von Talenten vor dem Hintergrund einer effektiven Nachfolgeplanung.
  • Entwicklung einer identitätstragenden Stärke, die über die Maßnahmen hinausreicht: Talente vernetzen sich und arbeiten aktiv an der Optimierung von Arbeitsprozessen und Entwicklungspfaden.
  • Unternehmen erreichen ihre strategischen Ziele leichter unter verbesserter Planung ihrer Ressourcen und stärken ihre Attraktivität als Arbeitgebermarke.

 

WARUM USP-D?

Fachliche Expertise in Aufbau, Durchführung und Ergebnisaufarbeitung durch langjährige Begleitung unterschiedlicher Kunden.

USP-D besitzt umfassende und langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Führungskräfte-Nachwuchs. Insbesondere das Format des Gruppen-Coachings hat sich zu einem außerordentlich wirkungsvollen und sehr beliebten Arbeitsformat in der Nachwuchs-Führungskräfteentwicklung etabliert.

Die Anpassung aller Instrumente im Talent Management an Ihre unternehmensspezifischen Erfolgskompetenzen und die Umsetzung durch erfahrene USP-D Coachs erhöht die Wirksamkeit.

USP-D bietet Expertise und Erfahrung in der Umsetzung auf internationalem Niveau und in interkulturellem Kontext.

 

USP-D WHITE PAPERS ZU DIESEM THEMA

Talent Management – Teil 1: Die strategische Annäherung
Gutes Talent Management ist ein strategisches Entwicklungsthema auf lange Sicht, dessen roter Faden bereits heute gut eingefädelt gehört.

Die Kunst des Talent Managements
Talent Management zielt auf die Weiterentwicklung und Karriereförderung der Talente und High Potentials und der Feststellung ihrer Eignung für neue Aufgaben als Führungskräfte im Unternehmen ab.

Gruppen-Coaching mit Methodenmix
Die österreichische OMV Gas & Power GmbH setzt bei der Entwicklung ihrer Nachwuchskräfte auf die Vernetzung der Teilnehmer, auf Reflexion durch Coaching und auf unternehmensrelevante Lerninhalte.

Dynamische Assessment Center
Dynamische Assessment Center (AC) werden in der Personalentwicklung eingesetzt und ermöglichen in ihrer simulierten Unternehmensrealität durch direktes Feedback Lernen im Tun und zeigen das tatsächliche Lernpotenzial der Teilnehmer auf.

360 Grad Feedback – Prozess-Design und Implementierung
Maßarbeit und Qualität: Was Sie bei der erfolgreichen Implementierung des 360 Grad Feedback berücksichtigen sollten.

360 Grad Feedback vs. Assessment Center
Welches Instrument ist passender für den individuellen Anlass und die angestrebte Zielsetzung.